MAGENTA Ganzheitliche Therapie und Beratung
regelmässig die Brust abtasten
Früherkennung unterstützen

Mammographie-Screening

Seit Januar 2004 ist das Mammagrafie-Screening für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren in die gesetzliche Krebsfrüherkennung aufgenommen.Mammografie-Screening ist eine Ergänzung zur Krebsfrüherkennung.Die Kosten trägt in der Regel die gesetzliche Krankenversicherung,die Praxisgebühr wird dafür nicht erhoben. Privatversicherte sollten die Kostenübernahme mit ihrer Versicherung klären.Die Verantwortung, ob wir das Screening nutzen oder nicht,tragen wir wir Frauen selbst. Wir müssen uns informieren und uns bewusst für oder gegen eine Massnahme entscheiden.Auch das Mammografie-Screening birgt Risiken und ersetzt nicht die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust und die jährliche Krebsfrüherkennung beim Frauenarzt.

Das Risiko an Brustkrebs zu erkranken,steigt mit dem Alter

Zwischen 30 und 40 Jahren           1 von 259 Frauen

Zwischen 40 und 50 Jahren           1 von   69 Frauen

Zwischen 50 und 60 Jahren           1 von    39 Frauen

Zwischen 60 und 70 Jahren           1 von    38 Frauen

Zwischen 70 und 80 Jahren           1 von    33 Frauen


Zurück
MAGENTA Ganzheitliche Therapie und Beratung | info@magenta-net.de