MAGENTA Ganzheitliche Therapie und Beratung
Wohlriechende gesunde gepflegte Haut
Die Haut ist unser größtes Organ
In einem pfirsichblütfarbenen Raum mit Laura Ashley Wäsche und Alpaka und Cashmeredecken verwöhne und pflege ich Sie gerne

                           Ich fühl mich wohl in meiner Haut!


In London und Paris habe ich insgesamt 6 Jahre lang Aromatherapie studiert.

Ich besuche jedes Jahr weiterhin dort Fortbildungen und unterrichte mittlerweile

auch selbst.Wir hören niemals auf zu lernen und uns weiterzuentwickeln.

Ein aufrichtiger Dank gilt hier meinen Lehrern und Professoren.

Ganz besonders hervorheben möchte ich in diesem Bereich Herrn Professor Dietrich Wabner und Herrn Joschka Ramelow.


Im Laufe des Lebens entwickelt unsere Haut ganz unterschiedliche Bedürfnisse.

Wie kann die Aromatherapie,deren Wurzeln, Jahrhunderte erprobt,im alten Ägypten und im Land der Mode,Frankreich,liegen uns dabei unterstützen,eine jugendliche und alterslose Schönheit verbunden mit authentischer, persönlicher Ausstrahlung zu gewinnen?

Nun, der erste Schritt liegt ganz gewiss darin,dass wir uns aufmachen und ihn ganz bewußt gehen.Er heißt:

Heute tue ich etwas für mich ganz alleine! Ich tue mir gut!


Um genauer zu definieren was „gut“ in diesem Falle heißt,ausser dass es ein schönes warmes Bauchgefühl bedeutet, will ich Ihnen zeigen,worauf Sie gezielt achten können,

stets unterteilt nach Ihrer derzeitigen Altersgruppe.


Die 20 er Jahre

zeichnen sich in der Regel aus durch einen prallen Teint,die Haut ist rosig.

Unser Ziel: Wir wollen sie erhalten, kleine Pickelchen loswerden.

Dazu benötigen wir vorallem eines:

Sauberkeit,sprich regelmäßiges Reinigen und eine wundervolle Feuchtigkeitslotion,im Herbst und Winter eine zartschmelzende Feuchtigkeitscreme.Nach dem Feiern eine Feuchtigkeitsmaske.

All das ist in der Aromaküche keine Zauberei und nach Vorbestellung und telefonischem Erstgespräch bzw. Mail für Sie flugs vorbereitet!


Die 30er Jahre

zeigen uns, dass die Zellteilung allmählich,manchmal kaum merklich, langsamer wird.

Scheinbar plötzlich entdecken wir erste Fältchen. Unsere Zellen werden nicht mehr ganz so optimal versorgt und unsere Pflege muß mehr Inhaltsstoffe an die richtigen Stellen befördern.Die Verhornung der Hautoberfläche wird ein wenig dichter und die Hornschüppchen liegen längere Zeit auf als zuvor.

Feine Peelings sind nun angesagt oder eine Seidenhandschuhmassage für den ganzen Körper bzw. einzelne Partien. Alles natürlich wohlig duftend.Im Herbst und Winter angewärmt,im Frühling und Sommer erfrischend und kühl!

Bevor sich vorallem in der Augenpartie die Fältchen zu falten vertiefen,ist eine nicht kriechende Augenpflege nun ein Muss.

Die nun passende Gesichtspflege regt die Durchblutung sanft an und sorgt wieder für einen rosigen und frischen Teint.

Erste Samenölverdünnungen regen das Bindegewebe an neue Fasern zu bilden und die Haut wird von innen aufgepolstert.


Die 40er Jahre

Bedingt durch sanft beginnende hormonale Veränderungen des Gesamtorganismus wird auch unsere Haut ein wenig dünner und empfindlicher.Die Fett-und Talgproduktion nimmt langsam ab, was für manche Spätaknepatienten ein Segen ist,für alle anderen jedoch

dazu führt,nun noch aufmerksamer pflegen zu müssen.

Unser Stoffwechsel verlangsamt sich,wir müssen schneller auf Gewichtsschwankungen achten und unsere Hautzellen benötigen nun deutlich mehr als 30 Tage um sich zu regenerieren.Bestehende Fältchen werden schneller zu Falten,gehen einfach tiefer.

Auch unsere Seele wird empfindlicher und wir lernen uns durch aufarbeiten und abgrenzen mehr zu schützen vor dem,was uns nicht gut tut.

So schützen wir nun auch unsere Haut.Wir lernen,dass dekorative Kosmetik,in der wir nun oftmals bereits unseren Stil gefunden haben,uns leichter von der Hand geht und wir konzentrieren uns nun mehr auf Hautpflege und Aufbau.

Einmal wöchentlich sind nun Feuchtigkeitsmasken nicht nur für unser Gesicht,sondern auch für Hals und Dekoltée und Hände angesagt. Nicht als Zusatzstreß sondern bitte zum geniessen.Ein Schönheitsnachmittag, ob nun mit Bad oder ohne,ob nun eine oder drei Stunden sollte ein liebsames Ritual werden.Partner,Kinder,Freundinnen können mit einbezogen werden oder es wird eine besondere Zeit mit Ruhe und Muse ganz für uns alleine!

Wer nicht im stillen Kämmerlein verweilen möchte oder ab und an Profitipps zur Anregung wünscht,kann sich gerne nach Terminvereinbarung von mir verwöhnen lassen.

Auch Feuchtigkeitskonzentrate in Form von Ampullen oder Vliesmasken sind vorallem nach

anspannenden beruflichen oder familiären Phasen sehr aufbauend und wirksam.


Die 50er Jahre

Unsere Hormone gehen in den verdienten Ruhestand, haben sie uns doch eine große Weile durch die Zeit körperlicher Fruchtbarkeit begleitet und uns geholfen, durch und durch eine ganz besondere Frau zu werden.Nun beginnt die Zeit des weiblichen Esprits und wir fühlen uns in unserem Leben und in unserem Körper zu Hause.

Zeit,genau deshalb unseren Körper,der ja unseren Geist trägt,nicht zu vernachlässigen!
Unsere kollagenen Fasern werden feiner und dünner, unsere Konturen dadurch weicher.

Wie sagte bereits Coco Chanel: Mit fünfzig hat jede Frau das Gesicht,dass sie verdient.

Nun, dies kann ein wunderbares Kompliment sein, oder ein wohlmeinender Ansporn sich selbst kontinuierlicher wahrzunehmen!

Bitte achten Sie auf Pigmentflecken beginnend an Händen und Dekoltee (auch hier weiss die Aromatherapie guten Rat) ohne dass wir die feinen Spitzenhandschühchen nun täglich tragen müssen oder Karls Lagerfelds victorianische Stützkragenkorsetts.So dekorativ diese sein mögen, sie sind in der Regel wenig alltagstauglich.

Damit auch die Naso-Labialfalte und Stirnfalten im Zaum gehalten werden können,gibt es anstatt Botox wundervolle Phyto-Östrogene, die spürbar und sichtbar verjüngen.

Sie senden Botenstoffe an müde Zellen und geben diesen wieder Impulse, da sie die gleichen Andockstellen im Körper haben wie unsere körpereigenen Hormone!

Und das ganz ohne Krebsrisiko.

Nehmen wir dann noch die passenden Enzyme zu uns, werden weiterhin kollagene Fasern gebildet und unsere Haut wird wieder dichter und somit fester.


Die 60er plus Jahre

Wir werden immer selbstsicherer und freier,wir kennen unseren Körper und sind sanft zu unserer Haut.Eine regelmäßige Pflege ist uns mittlerweile liebsame Gewohnheit geworden und Mode und ganz persönlicher Stil sind Programm.

Ob nun als „große Mutter“ im fröhlichen Enkelkinderkreis oder als Businessfrau distinguiert und erfahren, wir wissen wo es lang geht!

Unsere haut braucht nun ganz besondere Inhaltsstoffe und wir sind uns dies auch wert,denn die Haut ist schliesslich nicht nur ein Überzug der Skelettmuskulatur,sondern unser größtes lebendiges Organ!

Hitze und Frieren der Wechseljahre haben wir in Energie umgewandelt, mit der persönlichen Note unseres Körpers sind wir im Einklang.Nicht mehr Feind ist jedes Speckröllchen, Freund ist uns unser Körper geworden! Einer der uns aufmerksam macht,wenn wir mal wieder dazu neigen,über die Stränge zu schlagen oder dessen gutes Bauchgefühl uns so manche Entscheidung leichter macht.

Wir haben gelernt Hilfe anzunehmen und freuen uns neben dem täglichen Schönheitsritual übers Verwöhnenlassen von der Fachfrau!

In der Aromatherapie kommen nun ganz besonders die Vitamine A und E zum Einsatz.

Regelmäßige Massagen und Reflexzonenbehandlungen erfrischen und entstauen und entschlacken den Gesamtorganismus.Und die feinen Basisöle und auch seelepflegenden Aromaöle selbstverständlich immer allererster und frischer Qualität sind stets mit dabei.

Ich freue mich auf Sie!




ZurückWeiter
MAGENTA Ganzheitliche Therapie und Beratung | info@magenta-net.de