MAGENTA Ganzheitliche Therapie und Beratung

Tipps bei Hitzewallungen und Schwitzen

Bei einem Hitzeschub kurz an die frische Luft gehen. Das sorgt für eine schnelle und natürliche Abkühlung. Zudem ist frische Luftt gesund für den gesamten Organismus.

Einen dekorativen Fächer in der Handtasche deponieren und im „Notfall“ benutzen.

Funktionale Kleidung auswählen und Ankleiden in Schichten, damit frau auf die Wärme-Attacke reagieren kann und gegebenenfalls Kleidung ausziehen kann (Zwiebelschalenprinzip).

Natur-Textilien anziehen, denn sie nehmen Schweiß und Schweißgerüche besser auf.

Bestimmte Nahrungs- und Genussmittel (Alkohol, Kaffee, Nikotin) meiden, denn in den Wechseljahren reagieren wir Frauen auf manche Substanzen sehr empfindlich.

Erfrischungstücher oder Taschentücher und erfrischende ätherische Öle wie Orange,Zitrone,Lemongras für unterwegs einpacken: Nach einem unvermeidlichen Schweißausbruch kann man sich wenigstens auf diesem Weg schnell wieder frisch machen.

Und selbstverständlich hilft ein kühlender Drink, besonders im Sommer,wenn sich Hitzeflash und Sonne treffen!

Aloe Orange Shake

3 cl Aloe-Vera Gel (ich empfehle das Gel von LR)

3 cl frisch gepresster Orangensaft

1 cl Agavendicksaft oder ersatzweise  Zuckersirup

2 cl Zitronensaft

im Shaker mixen,auf Eiswürfel ins Glas geben,mit stillem Wasser auffüllen (ich empfehle Sonnenquelle von St. Leonhards) und geniessen !



 

ZurückWeiter
MAGENTA Ganzheitliche Therapie und Beratung | info@magenta-net.de